Abitur 2006

21 Jul, 2007
Autor: saw
Kategorie: Allgemein

Abiturjahrgang 2006 „Von Alete zur Elite“



Die Abiturientinnen und Abiturienten 2006:
Thomas Ahlswede, Moritz Aldag, Kathrin Anders, Eva Aumann, ; Irina Baier, Franziska Bartholdy (alle Rinteln), Dina Benito, Auetal; Karin Boczek, Christian Brand, Juliane Brandt (Rinteln), Isabell Bredemeier, Auetal; Silvana Briebsch, (Rinteln); Katrin Buling, Hameln; Alper Büyükkoz, Auetal; Julia Ebeling, Auetal; Viktoria Fritz, Rinteln; Carlos Nicolas Girardi, Extertal; Maren Gohr, Rinteln; Ben Grünewald, Heeßen; Philipp Hake, Rinteln; Eva Hänsel, Rinteln; Sören Hartmann, Rinteln; Isabel Hasse, Rinteln; Lena Hebestreit, Auetal; Hinnerk Heise, Rinteln; Anna-LenaHeld, Auetal; Martin Herrmann, Rinteln; Michael Hofmann, Rinteln; Finja Holsten, Porta Westfalica; Anja Kampmeier, Rinteln; Stephanie Kettler, Rinteln; David Kirchhoff, Rinteln; Heinrich Klemme, Kalletal; Julia Klingenberg, Auetal; Daniel Koch, Rinteln; Michael Köhler, Rinteln; Jennifer König, Auetal; Sabrina Kramer, Rinteln; Carolin Krämer, Rinteln; Marieke Krämer, Rinteln; Fabiane von Kuenheim, Rinteln; Christoph Kuhlmann, Auetal; Christian Lampe, Auetal; Jonas Landeck, Auetal; Anna Lehmann, Rinteln; Thomas Lehmann, Rinteln; Viktoria Leifeld, Extertal; Priya Linke, Rinteln; Stephanie Lohmann, Auetal-Wiersen; Julia Lühe, Auetal; Christopher Meier, Extertal; Dominik Menzel, Jan-Hendrik Meyer, Katharina Elena Meyer, Dennis Mohwinkel, Marcel Mollineaux, Anne Morawietz, Michael Neumann, Roman Patzak, Linda Peters, Alexander Plöger, Lumnie Queriqi, (alle Rinteln); Mareike Quotschalla,Auetal; Jeannine Rapp, Sutharshan Raveendranathan, Philipp Reche (alle Rinteln), Jan-Hendrik Reese, Auetal; Carolin Rindfleisch, Rinteln; Charlotte Rolfes, Auetal; Stefan Röllgen, Rinteln; Josefa Rosinski, Rinteln; Christian Sander, Rinteln; Michael Sander, Rinteln; Alexander Sassenberg, Auetal; Lena Sassenberg, Auetal; Nils-Christian Sassenberg, Auetal; Stephanie Schilcher, Hessisch Oldendorf; Jana Schittenhelm, Rinteln; Alexander Felix Schmidt, Rinteln; Benjamin Schmöckel, Rinteln; Svenja Schönbeck, Auetal; Andreas Schwab, Auetal; Christina Schwab, Rinteln; Okan Sevim, Rinteln; GülüsanSeyfeli, Rinteln; Andreas Stocksmeier, Kalletal; Arndt Philipp Struckmeier, Auetal; Nina Tegtmeier, Auetal; Tobias Tünnermann, Rinteln; Anna Walter, Rinteln und Tobias Warnebold, Rinteln, Thomas Watermann, Miriam Weers, Ann-Karin Wehling, Miriam Wenthe, Valeta Gwendolyn Wethmüller, Isabel Winter, Julia Xenopoulos.
(……………..)

Entlassfeier mit viel Lob für engagierten und leistungsbereiten Jahrgang: „Alles in bester Ordnung!“
Rinteln (wm). Die erste Halbzeit Deutschland-Argentinien hat niemand vermisst bei der Abiturfeier am Freitag ab 16 Uhr im Ernestinum – den Elfmeter-Krimi bekamen alle ohnehin dann noch mit. Auch niemand bei der Feier hat auf die Uhr geschaut – im Gegenteil: Die Abiturienten feierten ihre Lehrer beim Schlusschor mit minutenlangen Ovationen bei vertauschten Rollen: Die Lehrer zückten ihre Taschentücher.
Gymnasialleiter Reinhold Lüthen machte es kurz und herzlich: 16 mit einer 1 vor dem Komma, davon elf (!) Mädchen, „damit können wir uns sehen lassen!“ Das Zentralabitur – nicht wirklich ein Problem, die Schüler engagiert („wenn es darauf ankam“) und leistungsbereit: „Also alles in bester Ordnung!“
Eine Tonlage, in die auch Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz einstimmte, der den Abiturienten bestätigte: „Sie sind unsere Rintelner Antwort auf das übersteigerte Krisengerede – junge Leute, die ihr Ziel vor Augen haben und nicht vor lauter Sorge über die Unsicherheit ihrer Altersversorgung zerfließen.“ Zum Glück hätten ja auch alle den „ganz normalen Pubertätswahnsinn“ gut überstanden und das Motto „Besser ’ne 5 als gar keine persönliche Note“ doch noch rechtzeitig abgelegt. Aufmunternde Worte folgten auch von Kerstin Lange für die Elternschaft „Flexibilität wie Mobilität“ fordere der Arbeitsmarkt, sie seiüberzeugt, dieser Jahrgang werde sich erfolgreich den Herausforderungen stellen.
Dina Benito und Thomas Ahlswede ließen die Schuljahre humorvoll Revue passieren: Der Zusammenhalt sei super gewesen („nicht nur gegen die Lehrer“), beim Zentralabitur hätten sich die Schüler allerdings gewundert: „Die Frage nach Datum und Namen war noch die konkreteste Frage der ganzen Prüfung!“ Andererseits habe keiner bisher oft genug Abitur gemacht, um Vergleiche anstellen zu können.
Spott gab es für die Mensa-Architektur im Besonderen („passt nicht zur Schule, aber zum dortigen Essen“) und das Schulgebäude im Allgemeinen („man braucht wohl länger als sieben Jahre, um den architektonischen Charme würdigen zu können“). Zumindest die Lehrerinnen hätten die von der Regierung geforderte Geburtenrate erfüllt: Drei seien schwanger geworden – Nachsatz von Lüthen: „Das ist bei sieben glatt untertrieben.“
Zum Abschluss ein prägnantes Bonmot: „Schule ist wie die Ozonschicht – man vermisst sie erst, wenn sie nicht mehr da ist.“
Mit Studiendirektor André Sawade kehrte wieder Ernst im Auditorium ein: „Ihr seid privilegiert, Ihr habt die beste Schulbildung, die dieses Land zu bieten hat.“ Er sei gespannt, ob es den Abiturienten als Teil der künftigen „Elite“ gelingen wird, die Probleme der Gesellschaft mit anzupacken. Dann ein Bekenntnis zum Parteiensystem: Es gebe nämlich kein besser funktionierendes Modell in der Demokratie – nur „zu wenige Bürger, die bereit sind, sich in den Parteien zu engagieren und für die beste Lösung zu streiten“.
Zum Schluss noch ein Glückwunsch an eine Abiturientin, die wir – nach der Fax-Panne – vergessen haben: Auch Miriam Wenthe aus dem Auetal hat bestanden. Viel Glück für die Zukunft.
© Schaumburger Zeitung, 01.07.2006 Abifotos:tol

Kontakt

Postadresse

Paul-Erdniß-Straße 1
31737 Rinteln

Telefon & Email

Tel.: 05751 41476
ernestinum@gym-rinteln.de

School Hours

Mo – Do : 7.15 Uhr bis 16 Uhr
Fr: 7.15 Uhr bis 13 Uhr

Weitere News

Weihnachtslieder auf dem neuen Schulhof

„Unsere Überraschung ist gelungen“, freut sich Daniel Ellermann, Leiter der Ernestinum Bigband. Gestern Vormittag gaben seine 25 jungen Musiker ein kurzes Konzert auf dem Schulhof. In der ersten großen Pause spielte die Bigband für die Schüler von Gymnasium und IGS...

„Medien sind im Wandel…

... wie Vieles in der Gesellschaft" Jugend-Medien-Tag am Ernestinum Am 18.11.2021 fand der Jugend-Medien-Tag der ARD statt, wo Schüler an Schulen aus ganz Deutschland teilnahmen. Unser Medien- und Journalisten-Team nutzte diese Möglichkeit, um sich durch Workshops,...

Schülerinnen und Schüler

Arbeitsgemein-schaften

Lehrerinnen und Lehrer

Jahre Tradition

Haben Sie Fragen?

Adresse: Paul-Erdniß-Straße 1, 31737 Rinteln

Telefon: 05751 / 41476

Email: ernestinum@gym-rinteln.de

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 7.15 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitags 7.15 Uhr bis 13.00 Uhr