Vorstellung der Fächer

Darstellendes Spiel
Das Fach Darstellendes Spiel am Ernestinum

Darstellendes Spiel

Katja Ebstein sang 1980:
„Theater, Theater, ist Leben und Traum, Anfang und Ende zugleich. Theater, Theater, ihr schenkt uns Applaus, wir geben alles für euch, und lachen und weinen für euch, ja, wir geben alles für euch.“

Doch was ist eigentliches dieses Fach „Darstellendes Spiel“?

Im Darstellenden Spiel geht es um Bewegung und Körperwahrnehmung. Um Stimme, Raum und Bühne. Es geht darum, Räume spielerisch zu nutzen und dabei zu ergründen, wie man Texte, Momente, Gedanken – und vielleicht auch sich selbstin Szene setzen kann. Es geht darum, einer Bühne ein Gesicht zu geben – und zwar durch sich selbst, als Person, und in Form von Bühnenbauten, Tönen und Licht. Man lernt, wie man sich in eine Rolle einarbeitet, sich dem Thema eines Stücks auf verschiedenen Wegen nähert. Wie man Dramen durchdringen, ihnen Leben einhauchen, sie neu interpretieren kann. Wie man mit Sprache jonglieren und mit Mimik und Gestik experimentieren kann. Ganz nebenbei kann man die Scheu, vor Publikum zu sprechen, mithilfe des in diesem Fach zu erwerbenden Handwerkszeugs überwinden. Auch der Besuch von Theateraufführungen oder die Teilnahme an Theaterwettbewerben sowie die Durchführung von Theaterworkshops ist Inhalt des Fachs Darstellendes Spiel. Und nicht zuletzt erhält man Einblicke in das weite Feld theaternaher Berufe.

Wann kann ich „Darstellendes Spiel“ als Schulfach belegen?

Das Fach Darstellendes Spiel wird an unserer Schule derzeit als WPK in den Jahrgängen 8-10 sowie im Jahrgang 13 als Belegfach angeboten.

Wer über das Unterrichtsfach hinaus noch Lust hat, seiner Theaterleidenschaft zu frönen, dem werden an unserer Schule drei Theater-Arbeitsgemeinschaften angeboten:

Die AG Junges Theater für die Jahrgänge 6 und 7, geleitet durch Frau Scholz,

Die Theater AG Sek I für die Jahrgänge 8-10, geleitet durch Frau Hansmann, derzeit vertreten durch Frau Senft,

Die Theater AG Sek II für die Jahrgänge 11-13, geleitet durch Herrn Wolf.

Stücke wie „Ein Sommernachtstraum“, „Das Fest“, „Gott“, „The Great Gatsby“, „Die unendliche Geschichte“, „Der Zauberer von Oz“, „Mörder mögen’s messerscharf“, „Ronja Räubertochter“ und „Remmidemmi im Kinderbuchladen“ sind nur eine kleine Auswahl der Aufführungen in den letzten 20 Jahren.

Die Fachgruppe Darstellendes Spiel besteht zum Schuljahr 2023/24 aus den folgenden Personen:

Carsten Ruhnau, Alexander Wolf, Carina Konowalow und Adrienne Scholz