Latein zu lernen ist möglich und sinnvoll

21 Jul, 2007
Autor: red
Kategorie: Allgemein


Bist du oder ist Ihr Kind für das Latein-Lernen ‚geeignet’? Was muss man für Voraussetzungen haben? – Keine!
Überlegen Sie doch mal, früher haben doch sämtliche Römer Latein als Muttersprache gehabt und im Zuge der Erweiterung des Römischen Reiches sprachen auch andere Völker wie Gallier, Briten, Spanier, … Latein. Und, haben die erst gefragt, ob ihnen die Sprache liegt oder ob sie bestimmte Voraussetzungen erfüllten? Nein!
Gut, heute muss man das alles im Schulunterricht lernen, aber wer das Gymnasium schafft, der schafft auch Latein!
Wer Sprachen neu erlernen will, egal welche, muss intensiv arbeiten und lernen. Dies gilt somit auch für Latein. Allerdings stammen viele Sprachen, nicht nur romanische wie z.B. Französisch, Spanisch und Italienisch, von Latein ab und somit hat man mit entsprechenden Lateinkenntnissen auch Vorteile, sobald man andere Sprachen erlernen will. Allein im englischen Wortschatz stammen über 50% der 400.000 Wörter direkt oder indirekt aus dem Lateinischen. Und wie viele Sprachen ähneln dann auch noch der englischen? Sie sehen, Latein ist eine Stammsprache, aus der viele andere Sprachen entstanden sind.
Auch für die Grammatik ist Latein hilfreich und man erlernt grammatisches Grundwissen für europäische Sprachen. In Latein muss man außerdem lernen, wie man am besten und schnellsten Wörter erlernt, wie man Formen erkennt und bildet und wie man erkennt, welche Wörter in einem Satz zusammengehören. Auf der Basis des Lateinischen lernt jeder andere Fremdsprachen leichter und in kürzerer Zeit.
Die allgemeine Meinung beruht darauf, dass Latein eine trockene Sprache ist und man nur Vokabeln pauken, Formeln lernen und stur übersetzen muss. Schließlich wird sie nicht mehr gesprochen. Doch Latein lehrt viel mehr. Es vermittelt geschichtliches Wissen und bringt einem die römisch- abendländische Kultur näher.
Latein vermittelt außerdem Basiswissen für ein besseres Deutsch. Man lernt die deutsche Sprache besser zu verstehen und bewusster, präziser und abwechslungsreicher zu benutzen, denn man muss ständig nach passenden deutschen Ausdrücken suchen und das Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache wird gefördert. Viele der grammatikalischen Fachausdrücke beruhen auf Latein und im Lateinischen versteht man die Grammatik auch oft besser, da man sich sehr intensiv mit ihr beschäftigt, und man kann dies in den Deutschunterricht übertragen und benutzen. Man lernt anspruchsvolle Texte besser zu verstehen und man durchschaut, wie man durch bestimmte rhetorische Mittel die Leser bzw. Hörer beeinflussen kann oder beeinflusst werden kann.
Dadurch, dass die lateinische Sprache nicht gesprochen wird, ist die Unterrichtssprache im Lateinunterricht Deutsch und damit haben viele Schüler weniger Probleme, als wenn schon im Unterricht die Fremdsprache gesprochen wird.
Beim Lateinlernen lernt man, genau hinzusehen, exakt zu unterscheiden, richtig zu kombinieren, d.h. aus den Beobachtungen die richtigen Schlüsse zu ziehen, komplizierte Zusammenhänge zu überblicken, sowie zielstrebig und mit Ausdauer bei der Sache zu bleiben. Es fördert somit das Konzentrations- und Aufmerksamkeitsvermögen – Fähigkeiten, die nicht nur ein Detektiv, sondern jeder in seinem späteren Beruf gut gebrauchen kann.
Später im Studium wird für einige Sprachen und auch für andere Fächer wie Geschichte und Philosophie im Lehramtsstudiengang Latein vorausgesetzt. Zum Beispiel für die Theologie ist die lateinische Sprache unter anderem deswegen notwendig, weil viele Lieder oder Texte noch immer in Latein geschrieben sind oder gesprochen/gesungen werden . Wer einmal Pfarrer, Religionslehrer oder auch Papst (J) werden möchte, sollte auf jeden Fall Latein lernen.
Unser Fazit: „Latein zu lernen ist keine `Fast-Food-Mitnahme´! Aber auf ein gutes Menü
wartet man gerne schon mal etwas länger…“
unsere Lateinlehrkräfte:
Frau Bartram (Bar)
Herr Büchner (Bc)
Herr Kirstan (Krs)
Herr Weißbarth (Wb)

Kontakt

Postadresse

Paul-Erdniß-Straße 1
31737 Rinteln

Telefon & Email

Tel.: 05751 41476
ernestinum@gym-rinteln.de

School Hours

Mo – Do : 7.15 Uhr bis 16 Uhr
Fr: 7.15 Uhr bis 13 Uhr

Weitere News

Im Zeichen der Ringe – Die Mathematik-Olympiade

Auch in diesem Jahr fand am 15.11.2022 die zweite Runde der Mathematik-Olympiade statt. Der Wettbewerb richtet sich an begabte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge und lässt sie ihre Fähigkeiten für die Lösung mathematischer Problemstellungen beweisen. Hierbei...

Besuch aus der Grundschule

Im Zuge der traditionell guten Zusammenarbeit zwischen dem Ernestinum und den Grundschulen im Rintelner Stadtgebiet konnten heute die ehemaligen Klassenlehrerinnen und -lehrer unserer Fünftklässler begrüßt werden. Unsere Mensa diente dabei als Treffpunkt, so dass man...

Schülerinnen und Schüler

Arbeitsgemein-schaften

Lehrerinnen und Lehrer

Jahre Tradition

Haben Sie Fragen?

Adresse: Paul-Erdniß-Straße 1, 31737 Rinteln

Telefon: 05751 / 41476

E-Mail: ernestinum@gym-rinteln.de

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 7.15 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitags 7.15 Uhr bis 13.00 Uhr