Der Literat zwischen zwei Ländern

27 Okt, 2010
Autor: red
Kategorie: Allgemein


Lesung und Vortrag von Nevfel Cumart am 23.11.2010 um 19.30 Uhr
in der Bibliothek des Gymnasiums Ernestinum
Nevfel Cumart, geboren 1964 in Rheinland-Pfalz als Sohn türkischer Eltern, studierte Turkologie, Arabistik und Islamwissenschaft und arbeitet als freiberuflicher Schriftsteller, Referent und Übersetzer. Er veröffentlichte 15 Gedichtbände und eine Sammlung mit Erzählungen. Für sein literarisches Werk erhielt er diverse Literaturpreise, zuletzt den Kulturpreis Bayern (2008) und den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung (2009). Seine Lese- und Vortragsreisen führten ihn auch mehrfach ins Ausland (u.a. England, Irland, Schweiz, Türkei).
In Deutschland leben zur Zeit weit über sieben Millionen Menschen ausländischer Herkunft, doppelt so hoch ist die Zahl der Menschen, die einen Migrationshintergrund haben. Unter ihnen stellen die Türken die zahlenmäßig größte Gruppe dar. Aber auch viele Menschen aus den ehemaligen Sowjetrepubliken leben seit vielen Jahren hier bei uns.
Wie lebt es sich zwischen den Kulturen? Welche Spannungen gibt es? Wo ist das Zuhause? Wie funktioniert ein gedeihliches Zusammenleben zwischen Deutschen und Migranten? Ist das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen ein Grund zur Sorge oder gar für Ängste? Oder können die Migranten eine Bereicherung für die deutsche Mehrheitsgesellschaft sein?
Diesen und anderen Fragen geht der deutsch-türkische Schriftsteller Nevfel Cumart nach.
Dabei richtet er auch sein Augenmerk auf das alltägliche Leben der hier lebenden Migranten, die sich mit diversen Schwierigkeiten konfrontiert sehen. Neben rückblickenden Ausführungen zu diesem Thema wird Nevfel Cumart auch aus seinen Erfahrungen im Bereich der interkulturellen Arbeit erzählen.
Die Konflikte für Migranten in der täglichen Spannung zwischen Identitätssuche und Heimatlosigkeit sollen verdeutlicht, aber auch die Chancen einer offenen Begegnung und gegenseitiger kultureller Bereicherung aufgezeigt werden, viel diskutierte Themen wie deutsche Staatsbürgerschaft und schwierige Begriffe wie Heimat oder Integration erörtert werden.
Nevfel Cumart wird auch Gedichte aus seinen Büchern vortragen, in denen er die Lebenssituation der Migranten lyrisch verarbeitet hat. Er wird auch aus seinem Leben in Deutschland und von seiner literarischen Arbeit inmitten verschiedener Kulturen berichten. Als literarischer Grenzgänger versteht es Herr Cumart überzeugend, seine Gedichte mit einer Aufforderung zu Toleranz zu verbinden.
Für Fragen und Anregungen aus dem Publikum wird er genügend Freiräume bieten.
Ein Abend der literarischen Kunst mit aktuellem Bezug!!

Kontakt

Postadresse

Paul-Erdniß-Straße 1
31737 Rinteln

Telefon & Email

Tel.: 05751 41476
ernestinum@gym-rinteln.de

School Hours

Mo – Do : 7.15 Uhr bis 16 Uhr
Fr: 7.15 Uhr bis 13 Uhr

Weitere News

Die 5. Jahreszeit ist auch in Norddeutschland angekommen

Der Klassiker des Mainzer Faschings, millionenfach in diesen Tagen intoniert, heißt im Refrain: „Am Rosenmontag bin ich geboren“ Zwar sind wohl die wenigsten der ca. 100 Schülerinnen und Schüler, die im Forum des Ernestinum lautstark Fasching feiern, am RoMo geboren,...

Wissenschaftler in Ost-Niedersachsen unterwegs

Kurz vor Weihnachten haben Schülerinnen und Schüler des Ernestinums aus dem Jahrgang 12 bei einer zweitägigen Exkursion Labor- und Universitätsluft geschnuppert. Ein Biologie- und zwei Mathematik-Kurse auf erhöhtem Niveau traten gemeinsam mit Herrn Götze, Herrn Rass...

Schülerinnen und Schüler

Arbeitsgemein-schaften

Lehrerinnen und Lehrer

Jahre Tradition

Haben Sie Fragen?

Adresse: Paul-Erdniß-Straße 1, 31737 Rinteln

Telefon: 05751 / 41476

E-Mail: Sekretariat

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 7.15 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitags 7.15 Uhr bis 13.00 Uhr