Abitur 2008

16 Jul, 2008
Autor: red
Kategorie: Allgemein

Man hatte bei der Verabschiedung der Abiturienten in der Aula des Gymnasiums Ernestinum fast den Eindruck, diesem Jahrgang fällt es schwer, sich von der Schule zu trennen, die den meisten trotz Lernstress viel Spaß gemacht haben muss: So reihten Benedikt Schmidt, Lukas Boczek und Peter Oldak im besten Rhythm- and Poetry-Stil, gemeinhin Rap genannt, Szenen aus dem Schulleben aneinander. Sie erzählten von Fensterstürzen, Taschendieben in Rom, verschwundenen Schülern wie Lehrern, Schnee in Madrid – meist Insider-Gags, herzlich belacht wie beklatscht im Auditorium.Kein Schnappschuss von der Abi-Abschlussparty, sondern ein (selbst)ironischer Sketch der Abiturienten zu Fragen wie: Warum habe ich in Biologie etwasüber den Stoffwechsel gelernt, wenn ich Betriebswirtschaft studieren will?
Auch der Abiturientenchor, moderiert von Lars Röwer, der an diesem Tag Geburtstag feierte, Anlass für ein Ständchen, bei dem auch die Gäste einstimmten, wählte eher wehmütige Weisen und bei Çagla Aydin und Benedikt Schmidt, die für den Abiturjahrgang sprachen, überwog das Lob für Kollegium wie Mitschüler, dazu die Erkenntnis, die letzten 13-Jahre-Abiturienten gewesen zu sein, „die letzte Oberstufe mit Führerschein“.
Ein Jahrgang, der mit der Bankgruppe am Schulhofrand ein Denkmal hinterlassen hat, das sich jeder „dank Google-Earth später überall auf der Welt, wohin es ihn auch verschlagen sollte, immer ansehen kann“.
Karl Lange wünschte für die Stadt Rinteln dem Jahrgang, „dass der Spaß am Lernen bleibt“, Thomas Priemer für die Gemeinde Auetal „Unis ohne Studiengebühren“, Petra Rabbe-Hartinger jedem genug Selbstbewusstsein, um den eigenen Weg zu gehen, „auch wenn es zunächst wie ein Umweg erscheint“.
Gymnasialleiter Reinhold Lüthen setzte diesmal an die Spitze seiner Lobrede die Eltern, die ihre Kinder wie die Schule finanziell wie ideell unterstützt hätten: „Austauschschüler aufgenommen, Nudelsalat gemischt.“ Gerade dieser Jahrgang sei permanent mit Neuem in der Schulorganisation konfrontiert worden. Die Schülerinnen und Schüler hätten dazu bewiesen, dass sie mehr können, als dem Unterricht zu folgen – zum Beispiel eine Schülerfirma zu gründen und zu führen. Bemüht habe sich das Kollegium, die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, „unter unsicheren Bedingungen rationale Entscheidungen zu treffen. Wie weit wir hier erfolgreich waren, wird ihre Zukunft zeigen“.
Das sind unsere AbiturientInnen 2008:
Andreas Ahlswede, Rinteln; Andrea Albert, Rinteln; Cagla Aydin, Rinteln; Michael Becker, Kalletal; Jonas Bembenneck, Rinteln; Niklas Benito, Auetal; Georg Moritz Freiherr v. Blomberg, Auetal; Lukas Boczek, Rinteln; Dominic Böhm, Rinteln; Marcel Borgstedt, Rinteln; Laura Brandt, Rinteln; Tobias Brill, Rinteln; Michael Brückner, Rinteln; Cornelius Bünte, Rinteln;
Mirja Duderstaedt, Auetal; Nils Ermler, Rinteln;
Dennis Feldmann, Auetal; Christian Frevert, Auetal;
Karola Gerecht, Auetal;
Karin Haake, Auetal; Konstantin Hansen, Rinteln; Christina Hartwich, Rinteln; Henrik Heise, Rinteln; Mareike Heise, Rinteln; Alina Hilgenböcker, Rinteln; Sophie Elisabeth Höfer, Rinteln; Ann-Christin Hufen, Rinteln; Sabrina Jagata, Auetal; Erik Janssen, Rinteln; Stephanie Jungnitz, Rinteln; Rafael Kandzia, Rinteln; Irina Kloster, Rinteln; Birte Kniewske, Rinteln; Jana Köhler, Rinteln; Nadine Korzus, Rinteln; Thomas Krausch, Rinteln; Christoph Kröger, Auetal; Fabian Kronenberg, Auetal; Katharina Kuhlmann, Auetal; Marcus Kunze, Rinteln; Martin Kurka, Rinteln; Karsten Kusserow, Rinteln; Ricarda Lage, Rinteln; Julia Leicht, Auetal; Maarten Lerke, Rinteln; Lucas Andreas Lipke, Rinteln; Philipp-Christian Loewner, Rinteln; Martin Lülf, Rinteln; Ascan-Olaf Lutteroth, Rinteln;
Juliane Malchau, Rinteln; Antonié Mast, Rinteln; Jana Meinborn, Rinteln; Eduard Metzger, Rinteln; Jan Möbius, Rinteln; Markus Mücke, Rinteln; Jan-Oliver Müller, Rinteln; Nils Müller, Rinteln; Lena Neuberg, Rinteln; Sabrina Niepelt, Rinteln; Dennis Nottmeier, Rinteln; Marcel Nottmeier, Rinteln; Peter Oldak, Rinteln;
Tim Peters, Rinteln; Anton Posnak, Rinteln; Uta Preil, Rinteln; Olga Reimchen, Auetal; Cord Henning Requardt, Auetal; Lena Marie Rickenberg, Rinteln; Sonja Lina Rinne, Hess. Oldendorf; Flavia Röhrs, Rinteln; Steffen Rörtgen, Rinteln; Lars Werner Röwer, Auetal;
Lukas Sagert, Rinteln; Alexandra Sassenberg, Auetal; Viktor Sauer, Rinteln; Sabrina-Nadine Scherer, Auetal; Nora-Theresa Schiffers, Bückeburg; Benedikt Schmidt, Rinteln; Martin Schollerer, Rinteln; Teresa Schumann, Rinteln; Jonathan Stanke, Rinteln; Jessica Stocksmeier, Kalletal; Christoph Tegtmeier, Auetal;
Vivien Vetter, Rinteln; Mareike Wächter, Rinteln; Stephanie Watermann, Rinteln; Anna-Lena Weber, Rinteln; Lennart Wehr, Rinteln; Julia Wenthe, Rinteln; Anna Westermann, Rinteln; Marvin Wethmüller, Rinteln; Sebastian Wille, Rinteln; Maximilian Wolf, Rinteln; Andreas Zuckmayer, Rinteln.
© Schaumburger Zeitung, 28.06.2008

Kontakt

Postadresse

Paul-Erdniß-Straße 1
31737 Rinteln

Telefon & Email

Tel.: 05751 41476
ernestinum@gym-rinteln.de

School Hours

Mo – Do : 7.15 Uhr bis 16 Uhr
Fr: 7.15 Uhr bis 13 Uhr

Weitere News

Im Zeichen der Ringe – Die Mathematik-Olympiade

Auch in diesem Jahr fand am 15.11.2022 die zweite Runde der Mathematik-Olympiade statt. Der Wettbewerb richtet sich an begabte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge und lässt sie ihre Fähigkeiten für die Lösung mathematischer Problemstellungen beweisen. Hierbei...

Besuch aus der Grundschule

Im Zuge der traditionell guten Zusammenarbeit zwischen dem Ernestinum und den Grundschulen im Rintelner Stadtgebiet konnten heute die ehemaligen Klassenlehrerinnen und -lehrer unserer Fünftklässler begrüßt werden. Unsere Mensa diente dabei als Treffpunkt, so dass man...

Schülerinnen und Schüler

Arbeitsgemein-schaften

Lehrerinnen und Lehrer

Jahre Tradition

Haben Sie Fragen?

Adresse: Paul-Erdniß-Straße 1, 31737 Rinteln

Telefon: 05751 / 41476

E-Mail: ernestinum@gym-rinteln.de

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 7.15 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitags 7.15 Uhr bis 13.00 Uhr