3,2,1… Ernestinum auf die Bühne

4 Mai, 2015
Autor: saw

ballhof1Am 30.04.2015 sind wir (Schüler_innen der DS-Kurse Jahrgang 10 von Frau Rehr und Jahrgang 11 von Frau Kappes) gemeinsam nach Hannover aufgebrochen. Dort haben wir einen Workshop im Ballhof mit der Leiterin der Theaterpädagogik Bärbel Jogschies gemacht und anschließend eine Führung durch das Schauspielhaus bekommen.ballhof2

Zuerst haben wir uns aufgewärmt, indem Frau Jogschies uns Übungen zur Dehnung der Muskulatur nahelegte. Dies war etwas „peinlich“, aber dennoch effektiv. Danach haben wir Aufwärmspiele gemacht, um locker zu werden. Die Übung, die uns besonders positiv in Erinnerung geblieben ist, bestand darin, dass man in Zweiergruppen menschliche Skulpturen anfertigen sollte. Bedeutet also, dass der eine Partner den anderen in eine bestimmte Position bringt und ihm einen passenden (oder unpassenden ;-)) „Ausstellungssatz“ in den Mund legt. Diese Übung brachte Kontakt mit den anderen Schülern, sodass die Spielhemmungen schnell gefallen sind.

Als wir aufgewärmt waren, haben wir in kleinen Gruppen mit einer Szene bezogen auf das Stück „Monster“, das wir vorher im DS-Unterricht vorbereitet hatten, begonnen und sie in drei verschiedenen Stimmungen (normal, Märchen, Katastrophe) erarbeitet und aufgeführt. Die Entwicklung und Vorstellung der Szenen haben uns vorangebracht und gleichzeitig viel Freude bereitet. Es war sowohl eine Herausforderung als auch unterhaltsam, da man die verschiedenen kreativen Arbeiten der Mitschüler anschauen konnte.

Nach einer Pause in der Stadt bekamen wir noch eine Führung durch das Schauspielhaus. Diese war sehr informativ und teilweise überraschend. Unerwartete Informationen prasselten auf uns ein, wobei uns der Fundus mit erstaunlich vielen Kostümen am meisten inspiriert und begeistert hat. Jeder Schauspieler hat seine eigene Garderobe, welche handgefertigt wird. Daher ist es den Schauspielern nicht erlaubt, an Körpermasse zu gewinnen oder zu verlieren. Auch ein Highlight der Führung war der Gang auf der und der Einblick hinter die Bühne. Dies war aufregend, da wir auf demselben Boden laufen konnten wie die richtigen Schauspieler. Die Insiderinfos zum Schauspielhaus selbst und dem brisanten Leben des Schauspielers waren ebenfalls aufschlussreich.

Wir freuen uns weiterhin darauf, am 22.06.2015 eine professionelle Aufführung des Stückes „Monster“ im Ballhof sehen zu können. Abschließend hoffen wir, dass auch künftige Kurse in Zukunft die Chance bekommen, solch eine interessante Erfahrung machen zu können.

Kontakt

Postadresse

Paul-Erdniß-Straße 1
31737 Rinteln

Telefon & Email

Tel.: 05751 41476
ernestinum@gym-rinteln.de

School Hours

Mo – Do : 7.15 Uhr bis 16 Uhr
Fr: 7.15 Uhr bis 13 Uhr

Weitere News

No to-go!

Mehrwegbecher am Gymnasium Ernestinum Bereits seit den Osterferien gibt es in der Mensa am Gymnasium Ernestinum Heißgetränke nur noch in Mehrwegbechern zu kaufen. Die Einführung geht auf eine Initiative der Klimaschutz-AG zurück. Jonas Stüdemann (10) erläutert die...

Jugend forscht: Platz 2 für die Schüler des Ernestinums

Nele Baake und Manuel Schäffer aus dem Biologie-Anwenderkurs im Jg. 11 belegten beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht mit einem eindrucksvollen Experiment Platz 2 im Fachgebiet Biologie. Am 22./23. Februar stellten 110 Jungforscherinnen und Jungforscher 66...

Schülerinnen und Schüler

Arbeitsgemein-schaften

Lehrerinnen und Lehrer

Jahre Tradition

Haben Sie Fragen?

Adresse: Paul-Erdniß-Straße 1, 31737 Rinteln

Telefon: 05751 / 41476

E-Mail: ernestinum@gym-rinteln.de

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 7.15 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitags 7.15 Uhr bis 13.00 Uhr