Ernestinum nimmt am Projekt “Klimaschutz macht Schule” teil.

Am 17.11.2015 hat die Gesamtkonferenz beschlossen, dass sich das Gymnasium Ernestinum am Projekt “Klimaschutz macht Schule – Klimaschutz und sinnvoller Ressourceneinsatz an Schaumburger Schulen” beteiligt. Das Projekt verfolgt in Anlehnung an das Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit drei Ziele:

  • Ökologisches Ziel: Verminderung der Umweltbelastung und des Treibhauseffektes.
  • Pädagogisches Ziel: Wirksamkeit des eigenen Handels durch Vermittlung von “Gestaltungskompetenz” aufzeigen und dadurch das Nutzungsverhalten ändern.
  • Ökonomisches Ziel: Kosteneinsparung durch Verbrauchsreduktion.

Konkret wurde bereits auf der Sitzung Christoph Ochs als Klimaschutz-Beauftragter ernannt. Er wird auch die AG “Klimaschutz” leiten, in der sich die Schülerinnen und Schüler konkret daran machen werden, Einsparungsvorschläge zu erarbeiten.

Zudem werden verschiedene Projekte an unser Schule durchgeführt, an denen sich weitere Schülerinnen und Schüler beteiligen können. So hat z.B. für alle Schüler im September ein Verkehrswettbewerb mit dem Ziel der Stärkung des Radverkehrs stattgefunden und im Februar wird für den 10. Jahrgang das Projekt REdUSE zum Thema Ressourcenverbrauch in Zusammenarbeit mit der Multivision Hamburg stattfinden.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsgemeinschaften, Projekte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.